↑ Zurück zu Zahnräder

Innenverzahnungen

Innenverzahnungen beim Zahnradhersteller

 

Durch Innenverzahnungen ist eine sehr hohe Platzausnutzung und exakte Führung von parallel verlaufenden Bewegungen mehrerer Teile wie zum Beispiel bei Kupplungsnaben, Innenzahnkränzen für Planetengetriebe, Antriebswellen.

Kleinere Durchmesser können mit Profil-Räumnadeln (gezogen) gefertigt werden. Die Herstellung einer Innenverzahnung mit einer Profil-Räumnadel ist deutlich schneller als das Stossen einer Innenverzahnung.

 

Wir produzieren Innenverzahnungen nach folgenden DIN Normen

  • DIN 5463
  • DIN 5472
  • DIN 5480
  • DIN 5481
  • DIN 5482
  • DIN 9611

 

Art der Herstellung von Innenverzahnungen

  • geräumt
  • gestoßen
  • wälzgefräst
  • Nuten nach DIN 6885 / 6886
  • gerade verzahnt oder auch schräg verzahnt

 

Bei der Konstruktion von Innenverzahnungen ist zu beachten

 

  • Das Stoßwerkzeug muss am (unteren) Ende der Verzahnung aus dem Material austreten, damit der Span abreißt.
  • Die Verzahnung darf nicht zu lang sein.
  • Dünne, lange Innenverzahnungen sind schwierig zu stoßen.
  • Tief in der Bohrung liegende Verzahnungen sollten vermieden werden.

 

Innenverzahnung

Innenverzahnung

 

 

Ihr Zahnradhersteller – TPS GmbH